Jungschützenschießen 2019

Nach einem spannenden Schießen um die Jungschützenkönigswürde konnte sich am Freitagabend Jan Pieper darüber freuen der neue Jungschützenkönig zu sein. Mit dem 189. Schuss brachte er den Vogel nahezu komplett aus dem Kugelfang und stach somit seine drei Mitbewerber aus.

Gestartet wurde das Schießen pünktlich mit 25 Bewerbern, die zumindest einmal auf den Vogel schießen wollten. Nachdem Krone (Felix Heimes), Zepter (Felix Heimes) und Apfel (Tobias Dünnebacke) geschossen waren kristallisierten sich mit der Zeit 4 Bewerber heraus, die bis zum Schluss mit auf den Vogel gehalten haben. Als sich der Vogel dann langsam löste konnte Jan ihn mit einem präzisen Schuss aus dem Kugelfang lösen. Der 21-jährige freut sich sehr über die nun auf ihn zukommende Ehre, zusammen mit Schützenkönig und Vizekönig das Schützenfest zu gestalten.

Zu seiner Jungschützenkönigin erkor der Mediengestalter bei der Firma Netzpepper Johanna Pape. In seiner Freizeit spielt er ebenfalls Fußball für den FC Gleidorf Holthausen.

Erstmals war in diesem Jahr auch eine Musikkappelle an der Vogelstange vertreten. Die Stockumer Musikanten sorgten für gute Musik und Stimmung bis in die Abendstunden. Dazu wurde durch den Zug Altstadt die Bewirtung übernommen und kaltes Bier, sowie Würstchen verkauft. Bei der alljährlichen Verlosung unter allen Jungschützen, die mitgeschossen haben, hat Alexander Kewes gewonnen und darf sich nun auf ein Grillfest für zehn Personen und einen Gutschein von der WGS freuen.

jungschützenschiessen

jungschützenschiessen

jungschützenschiessen

jungschützenschiessen

jungschützenschiessen

jungschützenschiessen

jungschützenschiessen

Besucher: Heute 87 | Woche 87 | Insgesamt 87439