Schützenfest 2015

Die Schützenfest-Saison ist bereits voll im Gange und auch bis zum Schmallenberger Hochfest ist es nicht mehr lange.

Die Liste der diesjährigen Jubilare steht hier zum Download bereit.

Hier ist das diesjährige Plakat und der Flyer:

Schützenfestplakat 2015

Flyer Seite 1

Flyer Seite 2

 

Fronleichnamsprozession 2015

Seit der Gründung der Schützengesellschaft im Jahre 1820 ist es Tradition, dass die Schmallenberger Schützen die Fronleichnamsprozession begleiten.

Um auch in diesem Jahr wieder an die alte Tradition anzuknüpfen, treten die Schützen am Donnerstag, den 04. Juni 2015 um 8:30 Uhr an der Stadthalle an.
Die Stadtkapelle Schmallenberg und das Tambourcorps Schmallenberg begleiten die Schützen zur Pfarrkirche St. Alexander.
Nach dem gemeinsamen Gottesdienst und der anschließenden Prozession über den „Alten Friedhof“ sowie West- und Oststraße stehen die Schützen vor dem Pastorat Spalier. Unter den Klängen des Präsentiermarsches begleitet der Adjutant die Geistlichkeit von der Kirche zum Pfarrhaus. Anschließend erfolgt der Rückmarsch zur Stadthalle mit musikalischer Begleitung.
Alle teilnehmenden Schützen sind hier zu einem zu einem gemütlichen Beisammensein eingeladen.

Der Vorstand der Schützengesellschaft Schmallenberg 1820 e.V. bittet alle Schützen mit Hut um zahlreiche Teilnahme.
Fähnchen werden bereitgehalten.

 

Jungschützenversammlung 2015

Am 17.04.2015 trafen sich die Schmallenberger Jungschützen zur Versammlung in der Oberstadthütte. Thilo Pieper begrüßte den amtierenden Jungschützenkönig Niklas Geuer, die Jungschützenbeauftragten und zahlreiche Vorstandsmitglieder des Hauptvereins. Auf der Tagesordnung standen der Rückblick 2014, die Organisation des diesjährigen Jungschützenschießens, die Veranstaltung „Vatertag am Lennestrand“, Korrekturen an der Satzung, Wahlen und Sonstiges.

Im Rückblick auf das Jahr 2014 wurden die Teilnahme am Kreisschützenfest in Meschede und der Gewinn des Ideenwettbewerbs „Tradition und Zukunft“ der Veltins Brauerei herausgestellt. Für dieses Jahr wurde beschlossen, das Jungschützenschießen am 26. Juni um eine halbe Stunde nach hinten zu verlegen. Beginn 19:00 Uhr, Schießen 19:30 Uhr.

Luca Putzu berichtete über den aktuellen Stand der Planungen für das Fest Vatertag am Lennestrand, welches am 14. Mai im Kurpark in Schmallenberg stattfindet. Er bat alle Anwesenden, das Fest tatkräftig zu unterstützen und sich im Anschluss an die Versammlung für einen Arbeitseinsatz zu melden.

Die neue Satzung der Jungschützen wurde vorgestellt und diskutiert. Ein weiterer Punkt wurde hinzugefügt, welcher lautet: „Das Jungschützenschießen richten die Jungschützen aus“. Auch sollen zwei Jungschützen je Zug die Jungschützen vertreten. Nach nochmaliger Abstimmung wurde die Satzung einstimmig angenommen.

Bei der Wahl von sechs Jungschützenbeauftragten wurden Marius Peschke, Peter Dommes und Max Mönig für zwei Jahre und Hendrik Schulte, Luca Putzu sowie Paul Hötzel für ein Jahr gewählt. Anschließend wurden Marius Peschke und Luca Putzu bei einer Enthaltung und keiner Gegenstimme von der Versammlung als erste Jungschützenoffiziere der Schützengesellschaft gewählt.

Nochmal wurde auf die Schützenhemden hingewiesen. Auch soll dieses Jahr eine Jungschützenfahne angeschafft werden.

Im Anschluss fand noch ein gemütliches Beisammen sein statt.

Jungschützenbeauftragte

Jungschützenoffiziere

Vatertag am Lennestrand - Ein Fest für Jedermann

Plakat Vatertagsparty

Wir, die Jungschützen der Schützengesellschaft Schmallenberg, laden Euch ein, gemeinsam mit uns Vatertag am Lennestrand zu feiern. Es erwartet Euch frisch gezapftes Bier und Gutes vom Grill. Nachmittags gibt es außerdem Kaffee und Kuchen.

Im großen Festzelt sorgt zunächst das Jugendblasorchester Schmallenberg und später dann die Liveband dreamteam aus Schmallenberg für Top-Stimmung.

Für unsere jüngeren Gäste ist natürlich auch bestens gesorgt. Ob mit dem Fußball an der SpeedControl-Anlage oder auf der Hüpfburg, da ist für jeden etwas dabei!

Jungschützen gewinnen Wettbewerb

Tradition & Zukunft

Bild 1

Unter diesem Motto hatte die Brauerei Veltins im Jahr 2014 alle Jungschützen der Schützenvereine aufgerufen, kreative Eventkonzepte im Rahmen eines Ideenwettbewerbs  einzuschicken.

Das Ziel dieses Wettbewerbs ist es, mehr junge Leute für ein ehrenamtliches Engagement besonders in Schützenvereinen zu gewinnen und somit die Vereine zukunftsfähiger zu gestalten. Auch wir, die Schmallenberger Jungschützen, haben an diesem Ideenwettbewerb teilgenommen und wollen beweisen, dass wir es schaffen können, eine Veranstaltung zu planen und vor allem auch durchzuführen. 

Bild 2

Nach ausführlichen Gesprächen und intensiven Überlegungen haben wir uns auf ein Konzept geeinigt. Unsere Idee ist es, eine Veranstaltung zu planen, die möglichst viele Menschen anspricht und „Jung und Alt“ zusammen bringt. Unter dem Motto „Ein Fest für ALLE“ wollen wir unsere Pläne realisieren. 

Statt finden soll das Fest am Vatertag (Christi Himmelfahrt 2015) im neu gestalteten Kurpark in Schmallenberg. Dieser Termin bietet sich an, da viele Familien an diesem Tag ohnehin wandern und oft ein Ziel suchen. Der Kurpark in Schmallenberg, der im Zusammenhang mit dem Regionale-Projekt neu gestaltet wird, stellt einen zentralen, gut erreichbaren und damit idealen Veranstaltungsort dar.

Alle sind eingeladen! Besonders wenden wir uns an alle ehemaligen Könige und Vizekönige unserer Schützengesellschaft, die wir an diesem Tag hoffentlich recht zahlreich begrüßen können. Auch alle anderen aktiven Schützen sollten sich diese besondere Vatertagsfeier nicht entgehen lassen. Zukünftige Neuschützen und Jungschützen können sich an diesem Tag von der Vielfältigkeit des Schmallenberger Schützenwesens überzeugen lassen.

Wir konnten die Jury mit unserer Idee überzeugen und waren am Mittwoch, 25.02.2015 zur Preisverleihung eingeladen. Im Speisesaal der Schützenhalle Grevenstein wurden an diesem Tag zunächst die Konzepte der drei Hauptpreisträger vorgestellt. Anschließend gab die Jury, bestehend aus Karl Jansen (Bundesoberst des SSB), Herbert Sollich (Marketing-Leiter der Brauerei Veltins) und Oliver Eickhoff (Westfalenpost Meschede) bekannt, dass wir den ersten Platz belegt und somit ein Preisgeld in Höhe von siebentausend Euro zur Realisierung unseres Konzeptes gewonnen haben. 

Wir sind sehr stolz und glücklich darüber, dass unsere intensiven Planungen so reichlich belohnt wurden. Allerdings ist auch allen klar, dass die richtige Arbeit jetzt erst beginnt. Nunmehr wollen wir beweisen, dass wir es gemeinsam schaffen, unsere Ideen in die Tat umzusetzen und ein „Fest für ALLE“ am Vatertag zu realisieren.

Besucher: Heute 1 | Woche 383 | Insgesamt 48549