Volkstrauertag am 19. November 2017

Der Vorstand der Schützengesellschaft Schmallenberg 1820 e.V. bittet alle Schützen zur Teilnahme am Hochamt in der Pfarrkirche St. Alexander Schmallenberg am Volkstrauertag, Sonntag, den 19. November 2017 um 10.30 Uhr sowie an der anschließenden Gedenkfeier mit Kranzniederlegung auf dem „Alten Friedhof“.
Treffpunkt ist um 10.15 Uhr vor der Kirche. Nach dem Gottesdienst gedenken alle Beteiligten während der Kranzniederlegung auf dem „Alten Friedhof“ der Gefallenen beider Weltkriege. Das Tambourcorps sowie die Stadtkapelle Schmallenberg begleiten die Teilnehmer.

Es wäre schön, wenn eine möglichst große Anzahl Schützen mit Schützenhut teilnehmen würde, um den Volkstrauertag einen entsprechend würdigen Rahmen zu verleihen und die alte Tradition der Teilnahme der Schützen weiter fortleben zu lassen.

Zugversammlungen 2017

Die diesjährigen Zugversammlungen der Schmallenberger Schützenzüge Unterstadt, Altstadt und Oberstadt finden am Freitag, 20. Oktober um 19.30 Uhr statt.

Der Zug Unterstadt tagt im Hotel Störmann, der Zug Altstadt im Gasthof Krämer-Dünnebacke (Meckeln) und der Zug Oberstadt im Gasthof Mönig (Schacka). Die Tagesordnungspunkte werden zu Beginn der jeweiligen Versammlungen bekannt gegeben.

Die Verantwortlichen aller drei Züge bitten um rege Teilnahme, da auch in diesem Jahr wieder interessante Themen angesprochen werden und Wahlen anstehen. Schon jetzt ist das Jubiläum der Schützengesellschaft im Jahr 2020 Grundlage der Diskussion. Alle Mitglieder und besonders die Jungschützen sind herzlich eingeladen.

 

Jungschützenfahne der Schmallenberger

Die Jungschützen der Schützengesellschaft Schmallenberg haben nun ihre eigene Fahne. Die Planungen für die Anschaffung einer eigenen Jungschützenfahne begannen auf der jährlichen Jungschützenversammlung im April 2016. Danach trugen die Jungschützen Ideen für die Gestaltung der Fahne zusammen. Aus vielen Vorschlägen entschied man sich dann auf der Jungschützenversammlung im April 2017 für einen Entwurf, der umgesetzt werden sollte. Man nahm dann Kontakt zu einer Fahnenfabrikation in Köln auf, welche auch schon im Jahre 1984 die drei Zugfahnen der Schützengesellschaft herstellte. Schon auf dem diesjährigen Schützenfest konnte ein gedruckter Entwurf präsentiert werden. Am 04.August wurde die lang erwartete - gestickte Fahne in Köln persönlich von den Jungschützen abgeholt.

Jungschützenfahne

Schützenfest 2017

Flyer Vorderseite
Flyer Rückseite
Plakat

Großer Seniorentag der Schützengesellschaft 2017

Am Samstag, 25.03.2017, lud die Schützengesellschaft Schmallenberg alle Einwohner der Kernstadt  ab 65 Jahre zu einem gemütlichen Nachmittag in die Stadthalle Schmallenberg ein. Den musikalischen Auftakt gestaltete die sechsköpfiger Musikgruppe „Luirlinge“ unter Leitung von Friedhelm Freiburg die vielen noch bekannt war vom Festakt zum 50jährigen Jubiläum der Schmallenberger Heimatblätter. Das musikalische Repertuar war beachtlich, ob zu Alphornklängen oder mit Trompete, Tenorhorn und Tuba – die Luirlinge brachten gleich Stimmung in die Halle. Jürgen Willmes, 1. Vorsitzender der Gesellschaft, begrüßte anschließend die ca. 400 Senioren und bedankte sich auch für die Unterstützung der anpackenden Offiziere und Vorstandsmitglieder die mit ihren Frauen oder Freundinnen für die Bewirtung sorgten. Willmes begrüßte die amtierenden Schmallenberger Majestäten Schützenkönig Konstantin Sopora mit Königin Michel Hubois und Vizekönig Stefan Henke mit seiner Vizekönigin Larissa Bernhard sowie den Jungschützenkönig Philipp Knappstein, Kaiser Alfons Knoche, zahlreiche Ehrenvorständler, Bürgermeister Bernhard Halbe und Pastor Georg Schröder der im Anschluß die Anwesenden begrüßte. Nach einem kurzen musikalischen Intermezzo und bei Kaffee und Kuchen berichtete BM Halbe über die aktuelle Situation Schmallenbergs. So erfuhren die Senioren Neues über den städtebaulichen Rahmenplan zur Attraktivitätssteigerung Schmallenbergs, das Vorhaben die Abwasserbeseitigung an den Ruhrverband abzugeben, der Kindergeldstelle, neue Bauflächen sowie die positive Entwicklung der Gewerbesteuer. Auch soll demnächst die „Innere Abteilung“ des Fachkrankenhauses Kloster Grafschaft erweitert werden sowie eine Mammographie ins MVZ in Bad Fredeburg eröffnen. Wegen der großen Nachfrage nach Bauland für den privaten Wohnungsbau sollen Flächen im „Alten Feld“ und „Lenninghof“ ausgewiesen werden. Über ein für die Wirtschaft existenzielles Thema berichtete Halbe mit dem Breitbandausbau und schnellem Internet. Das Lenneatelier ist gut angenommen worden und im Zuge der Lenneschiene werden neue Wege und Bänke den Kurpark verschönern. Diese Jahr wird die Sporthalle am Schulzentrum renoviert. Die Planungen zur Neugestaltung der Stadthalle sind noch nicht abgeschlossen, umfassen aber den kleinen und den großen Saal. Bei Ausblicken in die Zukunft sind für 2018 das Landesmusikfest, die Textile im Mai, 2019 der Deutsche Wandertag mit großem Festzug in Schmallenberg und die 775-Jahrfeier Schmallenberg geplant. Im Jahr 2020 ist die 200-Jahrfeier der Schmallenberger Schützengesellschaft. Nach diesen vielen Informationen gestalteten die Luirlinge den weiteren Nachmittag mit musikalischen Einlagen und lustigen Anekdoten, auch kam die „Teufelsgeige“ zum Einsatz. Bei kühlen Getränken und guten Gesprächen waren die Schmallenberger Senioren noch bis in den frühen Abend Gäste der Schmallenberger Schützengesellschaft. Ein gelungener Nachmittag so die einhellige Meinung der Anwesenden.

Seniorentag 2017
Seniorentag 2017

Besucher: Heute 30 | Woche 254 | Insgesamt 70977