Bericht Jungschützenschießen 2018

Das Jungschützenschießen der Schützengesellschaft Schmallenberg fand am Freitagabend in der Sunthelle statt. Gut 25 Jungschützen trauten sich unter die Vogelstange zu treten um bei dem Wettbewerb um die Königswürde mitzumachen.
178 Schuss brauchte es um den neuen Jungschützenkönig zu finden. Der Hobbyjäger und baldige Forstwirt Franz Krämer schaffte es den Vogel zu Boden zu bringen. Die Freude bei den Jungschützen und den rund 100 anderen Zuschauern war groß. 
Zu seiner Jungschützenkönigin erkor Franz Paula Kevekordes. Die beiden werden nun für ein Jahr über die Schmallenberger Jungschützen regieren dürfen. Weiterhin konnte sich bei Schießen Philipp Schulte die Krone sichern und Tobias Dünnebacke den Apfel. Das Zepter wurde von Franz selbst geschossen.

Am Samstagabend wurde das neue Majestätenpaar in der Stadthalle proklamiert. Im Anschluss wurde noch bis spät in die Nacht mit allen Anwesenden gefeiert. Am zweiten Schützenfesttag, dem Sonntag, durfte sich Franz mit seiner Königin auch dem Volk im großen Festzug durch Schmallenberg präsentieren.

Jungschützenschießen 2018

Jungschützenschießen 2018

Jungschützenschießen 2018

Jungschützenschießen 2018

Besucher: Heute 0 | Woche 93 | Insgesamt 69165