Zugpokalschießen 2017

Am 19. und 20. Januar fand das Zugpokalschiessen der Schützengesellschaft Schmallenberg 1820 e.V. auf dem Schießstand der SSG Schmallenberg statt. In diesem Jahr nahmen insgesamt 62 Schützen aus allen Zügen teil, davon 10 Jungschützen.

Am Ende gab es drei Schützen mit einem Ergebnis von jeweils 139 Ringen. Somit musste hier die die letzte Serie den Ausschlag für die Platzierung geben. Die beste Serie hatte Michael Deus, gefolgt von Georg Jungblut und Thomas Schauerte.
In diesem Jahr wurden auch die jeweils 3 besten der einzelnen Züge geehrt. Dies sind für den Zug Oberstadt mit 139 Ringen Thomas Schauerte, mit 136 Ringen Martin Riffelmann und mit 135 Ringen Paul Gnacke Hötzel. Für den Zug Altstadt Georg Jungblut mit 139 Ringen, Burkhard Koch mit 138 Ringen und mit 134 Ringen Heinz Lüttecke. Und beim Zug Unterstadt sind es Michael Deus und Christoph Rickert mit jeweils 139 Ringen und Michael Tigges mit 134 Ringen. In der Jungschützenabteilung sind es mit 135 Ringen Paul Gnacke-Hötzel, mit 133 Ringen Franz Krämer und Florian Birlenbach mit 132 Ringen.
Zum Höhepunkt der Siegerehrung wurde der Zugpokal verliehen. Mit 808 Ringen belegte der Zug Oberstadt den dritten Platz, der Zug Unterstadt erreichte mit 810 Ringen den zweiten Platz und mit wiederum 2 Ringen Abstand und insgesamt 812 Ringen konnte der Zug Altstadt den ersten Platz belegen und den begehrten Pokal mitnehmen.
Die Sieger und Platzierten wurden im Anschluss noch gefeiert und der Abend klang in gemütlicher Runde aus.

Besucher: Heute 30 | Woche 90 | Insgesamt 32828